Mona Petri

Mona Petri ist Schauspielerin - unter anderem.
Neben der Arbeit als Bühnenschauspielerin hat Mona Petri in zahlreichen Hörspielen und Radiofeatures mitgewirkt, als Dramaturgin und Theaterpädagogin gearbeitet, einen Kinderroman und ein Theaterstück übersetzt, ein Opernlibretto verfasst, Kolumnen geschrieben und in vielen Spielfilmen mitgewirkt.

Seit 2017 ist sie im Kernteam von RECYCLED ILLUSIONS.

Mona Petri wurde 1976 in Zürich geboren, wo sie - unterbrochen von einem einjährigen Aufenthalt in Moskau - auch bis zur Matura 1996 lebte. Von 1997-2001 besuchte sie die Hochschule für Musik und Theater in Bern und ging ins Festengagement: zunächst ans LTT Tübingen und anschliessend ans Badische Staatstheater in Karlsruhe. Von 2006-2009 gehörte Mona Petri zum Ensemble der freien Schweizer Theater-Gruppe Marie und ist seit 2009 freischaffend tätig.

Für ihre Rolle in „Füür oder Flamme“ von Markus Fischer wurde sie 2003 mit dem Schweizer Filmpreis als beste Darstellerin geehrt. Für „Hello Goodbye“ von Stefan Jäger (2006), „Verliebte Freunde“ von Werner Schweizer (2012) und neulich für „Animals“ von Greg Zglinski drei weitere Male für denselben nominiert.

Seit 2010 arbeitet Mona Petri nebenberuflich regelmässig als Altenpflegerin. Mona Petri lebt mit ihrer Tochter (geb. 2004) in Zürich.