I'm here

Eine Tonspur durch den PROGR

I'm here - Eine Tonspur durch den PROGR
2.–4.2. / 9.–11.2.2023
Tickets buchen

Max Frisch beschrieb einst die Kunst als Weg, neue Welten zu eröffnen. Im Theaterstück «I’m here» wird dieser Weg buchstäblich beschritten. Und das Publikum wird zu Entdecker*innen auf dem Spaziergang zwischen den Welten.

Über Kopfhörer werden sie von einem körperlosen Wesen sanft durch das über hundertjährige Gebäude des PROGR geführt. In den Gängen des ehemaligen Schul- und jetzigen Atelierhauses ist sowohl die lehrmeisterliche Disziplinierung der Vergangenheit wie auch der heutige Drang nach künstlerischer Entfaltung spürbar. Klare Regeln, Normen und Verhaltensweisen machen Tabubrüchen, Autonomie und Experimentierfreude Platz.

Es sind die Stimmen einzelner Künstler*innen, welche die Zuschauenden einladen, die Türen ihrer Schaffensräume zu öffnen und in den Ateliers zu verweilen. Allein in den Räumen lauschen sie deren Gedanken und Erzählungen.

Und plötzlich erstrahlen die weissen Wände der alten Klassenzimmer in den verschiedensten Farben und Formen. Selbst die Schwerkraft scheint teilweise ausser Kraft gesetzt, wenn die Dinge im Raum wie von Geisterhand ein Eigenleben entwickeln …

Die physische Abwesenheit der Künstler*innen bestimmt die Szenerie. Wie wenn das Vakuum, das dadurch entsteht, dass jemand nicht erschienen ist, seine volle Sogkraft entwickelt hätte und alles Mögliche anzuziehen vermag.

Eine Einladung, in die Realitäten von fünf Künstler*innen einzutauchen und Altbekanntes neu zu erleben. Eine Theatervorstellung, in der die Abwesenheit spricht und tanzt.

I’m here. Ich bin da.

Vorstellungen

Do. 02. Februar 2023
Fr. 03. Februar 2023
Sa. 04. Februar 2023
Do. 09. Februar 2023
Fr. 10. Februar 2023
Sa. 11. Februar 2023

Tickets buchen auf der Webseite des Verein StattLand.

  • slide
  • slide
  • slide

Pro Vorstellungstag sind individuelle Timeslots zwischen 17 und 21 Uhr verfügbar.
Tickets gibt es auf der Webseite des Verein StattLand.

Treffpunkt: Erdgeschoss PROGR Ost
Bitte finden Sie sich 10 Minuten vor Ihrem gebuchten Zeitpunkt im PROGR ein.

Credits

Künstler*innen:Stuwi Aebersold, Peter Aerschmann, Regula Frei, Filip Haag, Meret Lüthi, Sophie Schmidt
Weitere Stimmen:Henrik Amalia von Dewitz, Sandro Griesser und Felice Stockhammer
Mechanikus-Magier*innen:Denis Savi, Christos Samaras, Pascale Pohl, Doris Heer, Lukas Baumann und Mabel Lara
Zeitungsleser:Bernhard Schild
Elevatoria:Naemi Laky
Regie, Text und Stimme:Isabelle Stoffel
Dramaturgie & Mitarbeit: Sandro Griesser
Technische Leitung, Recording & Schnitt:Christian Kuntner
Szenografie:Renate Wünsch
Regieassistenz:Felice Stockhammer
Produktionsleitung:Adrian Schild
Fotos:Alex Urosevic (Involt)

Eine Produktion von Recycled Illusions und StattLand in Kooperation mit dem PROGR.

Herzlichen Dank an: Silvia Hofer, Mona Petri, Ramon Stricker, Marc Stucki, Miriam Walter, Musikfestival Bern und allen Helfer*innen

Mit freundlicher Unterstützung von